Zur Zeit wird gefiltert nach: 

13. Dezember 2014

AfD zeigt wahres Gewicht

In einem Facebook Beitrag symphatisiert Holger Arppe, Mitglied der Rostocker Bürgerschaft für die AfD, offen mit den rassistischen und ausländerfeindlich motivierten PEDIGA-Demonstrationen in Dresden. Er vergleicht diese sogar mit den Demonstrationen im Herbst 1989. Gegendemonstranten wirft er vor, staatlich finanziert zu sein. Dazu erklärt Karsten Steffen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der LINKEN in der Rostocker Bürgerschaft:

"Auch in Rostock zeigt die AfD jetzt ihr wahres Gesicht. Die offene Symphatiebekundung mit den rassistischen und ausländerfeindlich motivierten PEDIGA-Demonstrationen macht deutlich, wo die AfD politisch steht. Der Vergleich mit 1989 zeugt von einem hohen Maß an Geschichtsvergessenheit und ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die im Herbst '89 für Mitbestimmung und demokratische Teilhabe auf die Straße gegangen sind. Die Verunglimpfung friedlicher Gegendemonstranten wirft zudem erneut starke Zweifel an dem Demokratieverständnis der AfD auf. Insbesondere die CDU muss deutlich erklären, dass sie eine Zusammenarbeit mit der AfD auf allen Ebenen der Hansestadt ausschließt", fordert Steffen abschließend.