Nächster Termin des Kreisverbandes

Keine Artikel in dieser Ansicht.

 
 

So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Hansestadt Rostock
Kröpeliner Straße 24 (Eingang Rungestraße)
18055 Rostock

fon: (0381) 49 200 10
fax: (0381) 49 200 14
mail: info@dielinke-rostock.de

 

Sprechzeiten:

Dienstags und Mittwoch

10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Spenden Sie

Das Spendenkonto des Kreisverbandes

DIE LINKE Rostock
IBAN: DE51130500000430002084
Ostseesparkasse Rostock

 
 

Neueste Meldungen aus dem Land

20. Juli 2017 Peter Ritter/Pressemeldungen

Gleichstellung der Geschlechter geht alle an – Frauen und Männer

Zur Verhandlung der Verfassungsbeschwerde eines Landesbeamten gegen das Gleichstellungsgesetz im öffentlichen Dienst des Mehr...

 
20. Juli 2017 Dr. Wolfgang Weiß/Pressemeldungen

Tierheime brauchen nicht weniger, sondern mehr Unterstützung!

Der agrarpolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß, kritisiert die Pläne der Landesregierung, die Haushal Mehr...

 
20. Juli 2017 Pressemeldungen/Simone Oldenburg

Mehr Zeit zum Lernen von Anfang an – 10-jährige Schulpflicht einführen

Zur Pressemitteilung „Hohe Erfolgsquote bei freiwilligem 10. Schuljahr“ (Nr. 135-17) von Bildungsministerin Birgit Hesse Mehr...

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: 

11. September 2016 Pressemeldungen/Rostock

Der Tag der Opfer des Faschismus 2016 in Rostock

Seit 1946 wird in Rostock den Opfern des Faschismus gedacht. Ab 1947 geschieht dies am zweiten Sonntag im September vor dem Mahnmal am Rosengarten in direkter Nähe des Steintores. Mehr...

 
Neueste Meldungen aus dem Kreisverband
30. August 2016 Pressemeldungen/Rostock

12. Internationales Friedensfest in Graal-Müritz

Der Himmel blau, die Sonne lacht, das hat DIE LINKE gut gemacht! Heute fand in Graal-Müritz an der Seebrücke unter dem Motto „Für Frieden und Toleranz - gemeinsam gegen rechts“ das jährliche Friedensfest der LINKEN zum 12. Mal auf dem Seebrückenvorplatz Graal-Müritz statt. Mehr...

 
18. April 2016 Pressemeldungen

Rote Karte gegen Sexismus! Sexualisierte Gewalt & sexuelle Übergriffe sind keine Importwaren

Sexismus und Gewalt gegen Frauen sind keine Importwaren, sondern allgegenwärtig in Deutschland. Ausnahmslos verurteilen wir Gewalt gegen Frauen sowie die Instrumentalisierung von Frauenrechten für rassistische Hetze. Mehr...

 
13. Januar 2015 Pressemeldungen/Rostock

Der Wolf hat sich selbst demaskiert

Am vergangenen Montag, den 12.01.2014, kam es in Mecklenburg-Vorpommern zu den ersten „Spaziergängen“ des lokalen PEGIDA-Ablegers MVGIDA. Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 26