20. Mai 2016

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) stellt ihre Themenkampagnen für das Reiseziel Deutschland bis 2020 vor

In einer neuen Veröffentlichung hat die DZT ihre Themenkampagnen für die Bewerbung Deutschlands als touristisches Ziel für die kommenden Jahre vorgestellt. Im kommenden Jahr steht das Reformationsjubiläum im Vordergrund.

"Ich begrüße sehr die vorgestellten Themen der DZT für das Werben um ausländische Gäste. Den Verantwortlichen ist mit den Themen Reformation, Bauhaus und Beethoven eine gute Auswahl gelungen. Kultur, Geschichte, Architektur und Kunst sowie ihre Verbindung und Bedeutung für die Entwicklung Deutschlands können hier den Besuchern in Deutschland gut nähergebracht werden.", sagte die tourismuspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag und ergänzte: "Die Bedeutung der Marketingstrategie der DZT für die Bewerbung Deutschlands als Reiseziel schätze ich als wichtig für das Werben um Gäste und die Wahrnehmung Deutschlands durch sie ein. Hier wird gute Arbeit geleistet. Gerade mit der Themenwahl "500 Jahre Reformation" wird auch Norddeutschland im kommenden Jahr besonders im Fokus stehen, da hier die Reformation besonders stark langfristig wirkte. Auch Mecklenburg-Vorpommern kann als touristisch starkes Land davon weiter profitieren."

Die DZT ist in Vereinsform organisiert und erhält finanzielle Unterstützung durch den Bund. Ihre Aufgabe ist das Auslandsmarketing für Deutschland als touristische Destination. Für jedes Jahr werden dabei Schwerpunktthemen festgelegt. Im Jahr 2017 wird das Marketing thematisch unter dem Schwerpunkt "Luther 2017 – 500 Jahre Reformation" stattfinden.

Quelle: http://www.die-linke-rostock.de/presse/detail/browse/1/artikel/die-deutsche-zentrale-fuer-tourismus-dzt-stellt-ihre-themenkampagnen-fuer-das-reiseziel-deutschland-bis-2020-vor/